Naturerlebnistage im Nationalpark Hohe Tauern

Am 22. Juni 2022 fuhren die 1b und die 1c in den Nationalpark Hohe Tauern, wo sie von drei Rangern begrüßt wurden. Am ersten Tag gingen die Ranger mit den Schülerinnen und Schülern entlang der Isel zu den Umbalfällen. Am Weg dorthin lernten sie wichtige Pflanzen und typische Steine der Region kennen.

Anschließend ging es ins Nationalparkhaus Matrei in Osttirol, um mehr Informationen über den Nationalpark und vor allem die Tiere im Nationalpark zu bekommen.

Nach einer Nacht im Hotel Hohe Tauern begleiteten drei Ranger die Schülergruppen ins Dorfertal. Ausgestattet mit einem Perspektiv wurden Gämse, Steinböcke und ein Adlerhorst beobachtet. Außerdem hatten die Schülerinnen und Schüler ausreichend Zeit entlang des Baches zu spielen und schöne Steine zu sammeln.