Timi, der Weihnachtsbaum

Timi möchte so gerne ein leuchtend schöner Weihnachtsbaum sein, doch die anderen Tannenbäume im Wald verspotten ihn wegen seiner schiefen Spitze und seiner verbogenen Äste. So kurz vor Weihnachten kommen viele Leute in den Wald, um einen Tannenbaum zu kaufen, aber Timi möchte keiner haben und so bleibt das Bäumchen letztendlich übrig. Die Tiere des Waldes versuchen, Timi aufzumuntern, denn sie mögen den Tannenbaum sehr. Als am Weihnachtstag eine Familie im Wald auftaucht, nimmt die Geschichte plötzlich eine Wende, denn die 4 schmücken das Bäumchen mit Karotten, Äpfeln und anderen Leckereien, sodass die Tiere trotz des Schnees etwas zu fressen finden. Und so wird aus Timi doch noch ein geschmückter Weihnachtsbaum.

Eine Schüler:innengruppe der ersten Klasse führte dieses Theaterstück, welches sie mit ihren Lehrerinnen Moser Viktoria und Mayr Gwen einstudiert hatten, ihren Eltern vor. Im Anschluss gab es Kekse und Kinderpunsch bei einem gemütlichen Beisammensein. Auch im Seniorenheim wurde das Stück für die Bewohner:innen aufgeführt und Weihnachtskarten sowie selbstgemachter Christbaumschmuck verteilt.