Besuch der Partnerschule aus Serbien

Im Rahmen des Erasmus+ Projekts “Connected Teachers – Connected School” besuchten drei Lehrpersonen aus Belgrad von 08. bis 12. November die Mittelschule 2 Wörgl. Bereits am Montag wurden sie von Bürgermeisterin Hedi Wechner und Stadtamtsdirektor Mag. Philipp Ostermann-Binder im Stadtamt empfangen, wo auch ein kurzer Austausch zum Thema Schule und Bildung stattfand. Anschließend zeigte ihnen die Direktorin Kathrin Haun mit ihrem Lehrerteam das Schulgebäude und stellte den serbischen Gästen die Schwerpunkte Italienisch und Informatik sowie unterschiedliche Projekte, Unterrichtsideen und -methoden vor. Auch die Schulsozialarbeiter Klingseis Simon und Neuschmid Katharina stellten den serbischen Lehrkräften ihre Arbeit vor. Außerdem konnten sie Dank der Organisation der Lehrerin Ramona Weiskopf verschiedene Klassen besuchen und am Unterricht teilnehmen, mit den Chromebooks arbeiten, Google Classroom kennen lernen und an einem Workshop zum Programmieren des Mikrocontrollers Calliope teilnehmen. Ergänzend wurden die bisher besuchten Erasmuskurse in der irischen Hauptstadt Dublin, in Sestri Levante (Italien) und in Joensuu (Finnland), sowie deren Lehrinhalte den Gästen präsentiert. Besonders aktuell waren die Berichte von Sandra Einwaller und Gwen Mayr, die in den Herbstferien ihre ICT-Kenntnisse in Dublin erweitern konnten. An den Nachmittagen und Abenden erkundeten die serbischen Besucher mit einigen Lehrpersonen der Mittelschule 2 die Tiroler Umgebung und lernten die Tiroler Kultur kennen. So stand z.B. eine Führung auf der Festung Kufstein, ein Nachmittag in Innsbruck und ein Abend beim Törggeln auf dem Programm. In dieser Woche konnten eine langfristige Partnerschaft und auch Freundschaften geknüpft werden. Das Team der Mittelschule 2 freut sich schon darauf, die Partnerschule in Belgrad (hoffentlich) im Frühjahr besuchen zu können.